Archiv für den Monat November 2011

Ein besonderer Backtag …

Ich wollte schon immer Macarons backen.

Nachdem ich mich ein bisschen eingelesen hatte, habe ich es immer wieder vor mir hergeschoben, da alle schrieben, dass es nicht ganz einfach ist. Eine Rezeptvorlage fand ich bei Google und heute hatte ich Zeit und Lust zu backen.

Puderzucker mit grüner Lebensmittelfarbe

Puderzucker mit grüner Lebensmittelfarbe

Mandel-Puderzucker-Mischung gut sieben

Mandel-Puderzucker-Mischung gut sieben

fertig gemischt ...

fertig gemischt ...

Macarons-Hälften mit Spritzbeutel aufgetragen, Backpapier mit Messern beschwert, damit bei Umluft nichts verläuft ... und hier liegt schon der Fehler ;-)

Macarons-Hälften mit Spritzbeutel aufgetragen, Backpapier mit Messern beschwert, damit bei Umluft nichts verläuft ... und hier liegt schon der Fehler 😉

Wer findet den Fehler ...? ;-)

Wer findet den Fehler ...? 😉

das Ergebnis war schön ... aber genießbar, waren sie durch die Messerexplosion nicht mehr und wanderten deshalb in den Mülleimer :-(

das Ergebnis war schön ... aber genießbar, waren sie durch die Messerexplosion nicht mehr und wanderten deshalb in den Mülleimer 😦

Traurig, über mein Macarons-Desaster habe ich dann ein zweites Backprojekt gestartet.
Begonnen hat die Lebkuchenhaus-Tradition in meiner Studien-WG-Zeit in Graz und wurde (auch wenn ich kein Student mehr bin) jetzt weitergeführt.

Leider fehlten mir bunte Streuseln, dann hätte das Haus noch farbenfroher ausgesehen.

Ich werde aber auf jeden Fall einen neuen Anlauf starten, um endlich mal Macarons selber zu machen … dann aber ohne Messerbeschwerung, damit nicht wieder zwei Messer und 30 Macaronshälften dran glauben müssen! 😉

Advertisements